Die Rolle der transeuropäischen Gasinfrastruktur mit Blick auf die Dekarbonisierungsziele 2050

Kunde: Europäische Kommission
Region: Europe
Abschluss: September 2018

Die im Pariser Abkommen festgelegten CO2-Reduktionsziele bis 2050 könnten zu einer starken Reduktion von Erdgas am europäischen Energiemix führen. In diesem Zusammenhang bestand das Ziel der Studie darin, die Rolle der transeuropäischen Gasinfrastruktur im Lichte der langfristigen Verpflichtungen der EU zur Dekarbonisierung des Energiesystems zu bewerten.

Die Studie bietet auf Basis einer umfangreichen Literaturrecherche einen Überblick über verschiedene Handlungsoptionen für die erwartete Entwicklung des Gassektors in Europa bis 2050. In diesem Rahmen analysierte die LBST bereits vorliegende Strategien, Konzepte und Technologien und entwickelte daraus mögliche Storylines als Blaupause für ein europäisches Vorgehen im Gassektor. Die Studie wurde im Auftrag der europäischen Kommission in Kooperation mit Trinomics, Artelys und E3Modelling durchgeführt.