Kombinierte Hybridlösung aus Metallhydrid und mechanischen Kompressoren für besonders große Wasserstofftankstellen

Kunde: FCH JU
Region: Europe
Abschluss: Dezember 2021

In diesem Projekt arbeitet ein Konsortium bestehend aus EIFER, LBST, MAHYTEC, Nel Hydrogen und Steinbeis 2i an der Entwicklung einer innovativen Verdichterlösung für große Wasserstofftankstellen.

Wasserstoffmobilität ist eine der vielversprechendsten Lösungen für eine nachhaltige Energiewende. Durch die große Reichweite von Brennstoffzellenfahrzeugen (Reichweiten zwischen 500 und 800 km) ist Wasserstoffmobilität von hohem Interesse für großskalige Mobilitätsanwendungen, wie etwa Schwerlastfahrzeuge (Lkw) oder große Flotten an kleineren Fahrzeugen mit hohen Nutzungsraten, etwa Taxiflotten.

Innerhalb der COSMHYC XL Projekts wird auf das bestehende Wissen aufgebaut, das bereits im Schwesterprojekt COSMHYC generiert wurde und zur Verbesserung der Ergebnisse auf Anwendungen mit Schwerlastfahrzeugen übertragen. Dadurch wird COSMHYC XL zur Reduktion der Wasserstoffproduktionskosten beitragen und ihn zu einem wettbewerbsfähigen Kraftstoff für mobile Anwendungen in diesem Segment machen.

Hierfür entwickelt das Projekt innovative Verdichterlösungen for große Wasserstoffbetankungseinrichtungen. Diese bestehen aus einer Kombination aus Metallhydrid-Verdichtern mit einem hohen Maß an Verlässlichkeit und neuen mechanischen Verdichtern, die eine hohe Flussrate erlauben.

Durch die Integration beider Verdichter werde die thermischen Synergien optimiert, wodurch die elektrische Effizient um mehr als 30% gesteigert wird. Darüber hinaus werden die neuen Verdichterlösungen weniger kritische Rohmaterialien (z.B. Seltene Erden, Edelmetalle) enthalten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekt-Website.